Aktuell

Trüsselstrasse – Heldinnen werden sichtbar gemacht


Das neue Strassenschild ist montiert und die bisherige Gardistrasse im Wankdorf Quartier heisst jetzt Trüsselstrasse. Die Strasse wurde nach dem für das Quartier 2004 festgelegten Konzept «Grosse Held*innen – Kleine Held*innen» benannt. Geehrt werden sollen Personen, die im Alltag Aussergewöhnliches geleistet haben.

Herzlich Willkommen beim sgf Bern

Wir freuen uns auf die neuen Lernenden und wünschen ihnen bei uns einen guten Start: Anina Leiser (Kita falkennest), Noël Jaquet und Natalija Novakovic (Kita piccolino), Anastasia Moiseeva (Kita burgunder), Malin Knöfel und Dilek Ugurlu (Kita crescendo), Liv Lerch (Kita rosenweg), Hayrunnisa Navruz (Kita publica), Lia Stöckli (Kita murtenstrasse), Parvin Maria Zwahlen (Kita grasburg) und Lena Godding (Geschäftsstelle KV)

Einweihung Zähringer: gemeinschaftliches Wohnen für Frauen 60+, Coworking-Arbeitsplätze und Tagungsraum

Am Mittwoch, 18. August 2021 werden die sanierten und weiterentwickelten Liegenschaften an der Zähringerstrasse in Bern offiziell eröffnet. Medienmitteilung

Kita grasburg zieht in den Neubau des Generationehuus Schwarzenburg

Am Montag, 16. August 2021 zieht unsere Kita grasburg in den Neubau des Generationehuus Schwarzenburg um. Die hellen, spielfreundlichen Räume wurden eigens für die Kita erbaut. Mit dem Angebot verstärkt der sgf Bern die professionelle familienergänzende Kinderbetreuung in der Region Gantrisch. Medienmitteilung

Fotos: Daria Zwahlen

Herzliche Gratulation

zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung. Diese 6 jungen Frauen sind jetzt Fachfrauen Betreuung EFZ mit Fachrichtung Kinder: Lora Gyger, Lara Greber, Cécil Joss, Lea Budvig, Raquel Schönthal, Selina Sempach

Freie Wohnungen im Zähringer für Frauen mit Fokus 60+

Für diese beiden freien Wohnungen suchen wir Frauen mit Fokus 60+, die offen sind für eine innovative Wohnform, Lust und Freude habem am gemeinschaftlichen Wohnen und sich im Wohnprojekt Zähringer engagieren möchten.

Clusterwohnung 5.5 Zimmer für vier Frauen
3-Zimmer-Wohnung für eine oder zwei Frauen

Der Geist von Bertha Trüssel lebt weiter

Gemeinnütziger Frauenverein Bern. Einst Hauswirtschaftsseminar-Pionier, heute Anbieter von Kitas und Wohnen im Alter: Seit 130 Jahren nimmt der sgf Bern Bedürfnisse von Frauen und Familien auf.

BZ Berner Zeitung, 2. Juli 2021

Ein Jahr Haller’s Brasserie tout le monde

Die Haller’s Brasserie im Berner Länggassquartier ist ein Pilotprojekt der Stiftung Steinhölzli. Der Gastro-Betrieb bietet benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildung oder einen Praktikumsplatz an. Nebst dem Integrations-Gedanken will Hallers Brasserie auch zu einer richtigen Quartier-Beiz werden.
TELEBÄRN, 27. Juni 2021

Heute ist Frauenstreiktag

14. Juni 2021 

Vive la Gastfreundschaft

Hallers brasserie tout le monde verwöhnt Sie jetzt auch wieder drinnen. Achtung neue Öffnungszeiten.

Die Terrasse von der Haller’s brasserie tout le monde ist offen

Das Team vom Haller’s kocht am Mittag wieder. Von Montag bis Freitag ab 11.30 als Take Away und bei schönem Wetter bedient auf der Terrasse.

Öffnungszeiten Freitag nach Auffahrt

Das Telefon der Geschäftsstelle ist am Montag, 17. Mai 2021 wieder besetzt. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Freitag nach Auffahrt

Die Kitas und die Tagi haben dieses Jahr zum ersten Mal am Freitag nach Auffahrt geschlossen. Wir wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Auffahrtswochenende.

Neu gibt es eine Trüsselstrasse im Wankdorfquartier

Die Gardistrasse im Wankdorfquartier wird  umbenannt – nach Bertha Trüssel. Bertha Trüssel hat das erste schweizerische Hauswirtschaftsseminar in Bern gegründet und geleitet und wurde so zur prägenden Figur der gemeinnützigen Frauenarbeit. Die Liegenschaft am Fischerweg 3 im Länggassquartier wurde bereits nach ihr benannt. Heute ist dort die Geschäftsstelle des sgf Bern sowie 3 Kindertagesstätten und eine Tagi untergebracht.

Übrigens werden bei der Benennung neuer Berner Strassen Frauen bevorzugt. Dies so lange, bis mindestens die Hälfte der durch Strassennamen geehrte Personen Frauen sind.

Heute ist Internationaler Frauentag (8. März)

Der Internationale Frauentag ist ein Tag für die Rechte der Frauen, ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Der Weltfrauentag entstand als Initiative von sozialistischer Organisationen vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um Gleichberechtigung, Wahlrecht für Frauen und Emanzipation von Arbeiterinnen. Erstmals fand der Frauentag am 19. März 1911 statt.

Take away in der Hallers brasserie tout le monde

Seit dem 23. Februar 2021 wird wieder gekocht. Von Dienstag bis Donnerstag können Mittagessen und am Donnerstag Wochenend-Schlemmereien mitgenommen werden.

Hallers brasserie tout le monde

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz

Diesen Sonntag vor 50 Jahren, am 7. Februar 1971, wurde schweizweit das Stimm- und Wahlrecht für Frauen eingeführt. Die Schweizer Männer haben an den Urnen der Verfassungsänderung zugestimmt, dass künftig alle Schweizerinnen und Schweizer die gleichen politischen Rechte haben (65.7% Ja zu 34.2% Nein). Dieser Erfolg ist vor allem den mutigen und engagierten Schweizer Frauen und ihrem jahrzehntelangem unermüdlichen Kampf zu verdanken.

Das Gosteli-Archiv zur Geschichte der Schweizerischen Frauen und Frauenbewegung ist gerettet

Der Bund hat für die nächsten 4 Jahre Forschungsgelder gesprochen und die Stiftung gilt neu als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung. Wir freuen uns über diese gute Nachricht. Denn auch die Geschichte des sgf Bern ist im Gosteli-Archiv aufbewahrt.

Die neue Kita grasburg in Schwarzenburg ist offen

Am 1. Dezember 2020 wurde unsere neue Kita grasburg im Generationehuus Schwarzenburg eröffnet. Bis zum Umzug in den Neubau bietet die Kita 10 Betreuungsplätze für Kinder ab drei Monaten bis zum Schuleintritt an.

Eine „langweilige Verkleidung“

Am 3. Dezember 2020 ist in der Tageszeitung „Der Bund“ ein Artikel über Masken in Kitas erschienen. Darin wird auch der sgf Bern erwähnt und zitiert.

Der Bund, 3.12.2020

Personalwechsel in der Geschäftsstelle

Alexander Ammon, Geschäftsführer, hat eine neue Herausforderung angenommen und den sgf Bern per 31. August 2020 verlassen. Herrn Ammon wünschen wir am neuen Arbeitsort viel Freude, Genugtuung und Erfolg und danken ihm für die gute Zusammenarbeit.

Jetzt freuen wir uns auf Rahel Schwab. Sie startet am 1. November 2020 als neue Geschäftsführerin beim sgf Bern. Wir wünschen Frau Schwab einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Mit ihr ist das Team der Geschäftsstelle wieder komplett.

Rahel Schwab war die letzten 7 Jahre als stellvertretende Geschäftsführerin für die Betax tätig. In dieser Funktion war sie u.a. zuständig für Betriebs- und Personalführung, Marketing und Kommunikation, Strategie, Geschäftsentwicklung, Projektleitung und Akquisition. Davor arbeitete sie in einer Leitungsfunktion für die Firma Dreamlab Technologies. In der Zeit zwischen 2005 und 2016 arbeitete Sie selbständig für ihre Firma «Büro Schwab» mit dem Fokus Führung, Organisationsentwicklung, Projektleitung und Personaldienstleistung. Frau Schwab absolvierte in den letzten zwei Jahren Weiterbildungen in den Bereichen Betriebswirtschaft und Strategisches Management und verfügt über ein breites Netzwerk in der Stadt und im Kanton Bern.

Mit über 50 auf Stellensuche. Bei Susanna Schwitter hats geklappt. Man muss aber auch wollen.

Susanna Schwitter begab sich mit über 50 Jahren auf Stellensuche und merkte, dass sie gefragt ist und man sich à jour bringen kann. Seit Januar 2018 unterstützt sie unsere Geschäftsstelle als Sachbearbeiterin Administration & Liegenschaften.

Dossier Bildung 23.10.2020

Hallers brasserie tout le monde

Der sgf Bern hat die Räumlichkeiten Café/Restaurant der Siedlung Zähringer an die Stiftung Steinhölzli vermietet und unterstützt so das Pilotprojekt der Hallers brasserie. Das Projekt bietet benachteiligten Jugendlichen Praktikumsplätze an, um diese für die Gastronomie zu begeistern und ihnen berufliche Perspektiven aufzuzeigen. Stefan Zingg ist Geschäftsführer und bekannt als Koch im «Les Terroires» und als Gastroleiter vom Berner Kulturbetrieb «Konzert Theater Bern».

David Gattiker: Eigentlich bin ich ein Hörer. Wenn man damit Geld machen könnte, wäre ich es geblieben.

David Gattiker wohnt seit einem Jahr in einer Attikawohnung an der Greyerzstrasse in Bern, einem Wohnnetz 60+. Die Lust an unterschiedlichen Instrumenten und Musikstilen zieht sich durch sein Leben. Er komponierte unter anderem für Patent Ochsner, Gotthard und Stefan Eicher und war mit Letzterem und Endo Anakonda auf Tournee.

Quartier-Magazin 30.09.2020

Kala Staub wohnt im Zähringer: Wohnnetz für Frauen 60+ und gärtnert zwischen den Verstrebungen der Berner Münsterplattform.

Vor 10 Jahren hat Kala Staub, Künstlerin und Hobbygärtnerin, das öde Niemandsland am Fuss der Münstermauern entdeckt. Seit dem hegt, pflegt und gestaltet sie die dunkle Ecke, welche unter ihren Händen zu einer blühenden Oase geworden ist. In ihrem Schattengarten empfängt Kala Staub Freunde. Fremde bleiben stehen und blicken von der Treppe oder der Münsterplattform erstaunt in das herzige Gärtlein.

Schweizer Familie 09.07.2020