Siedlung Zähringer ab 2019

Der sgf Bern plant eine umfassende Sanierung, Erneuerung und Weiterentwicklung der Siedlung Zähringer. Sie berücksichtigt, dass die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in der Berner Innenstadt gross ist und gerade Frauen im Pensionsalter mit geringem Einkommen kaum Chancen haben, an einer solchen Lage eine Wohnung zu finden. Nach dem Umbau sollen in der Siedlung Zähringer deshalb 33 bezahlbare Wohneinheiten für Frauen ab 60 Jahren bereitstehen. Die Wohnungen bleiben klein, werden aber mit mehrfach nutzbaren Räumen auf den Geschossen ergänzt. Gleichzeitig schafft der sgf Bern einen Treffpunkt fürs Quartier. Die Siedlung soll in ihrer neuen Form ein wegweisendes Beispiel für die Integration von Alterswohnungen in innerstädtische Quartiere sein. Die Investitionen betragen rund 5,7 Millionen Franken.

Wohneinheiten insgesamt: 33

Hauptgebäude Zähringerstrasse 15

  • 5 1-Zimmer-Wohnungen
  • 12 2-Zimmer-Wohnungen
  • 4 2½-Zimmer-Wohnungen
  • 1 3-Zimmer-Wohnung
  • 1 3½-Zimmer-Wohnung
  • 1 Clusterwohnung für 4 Personen im Attikageschoss
  • 2 Wohnungen sind neu rollstuhlgängig
  • 2 Gemeinschaftsräume und Waschmaschinen im 1. und 3. Stock
  • Restaurant mit 80 Innen- und 52 Aussenplätzen
  • 1 Quartier- resp. Nachbarschaftsbüro

Querbau Zähringerstrasse 13

  • 1 Clusterwohnung für 4 Personen

Neuer Mittelbau Zähringerstrasse 13 a

  • Multifunktionaler Raum
  • 6 Arbeitsplätze
  • 1 2½-Zimmer-Wohnung

Auszeichnung der Walder Stiftung

Der sgf Bern gewinnt mit dem Projekt «Sanierung und Erweiterung Ensemble Zähringer, Bern – Bezahlbarer Wohnraum mitten in der Stadt» einen der fünf Preise in der Wettbewerbskategorie «Bau-, Siedlungs- und Quartiervorhaben» des Wettbewerbs der Walder Stiftung. Mit dem Wettbewerb fördert sie im Zweijahresrhythmus überzeugende Lösungen für ein gutes und selbstbestimmtes Wohnen und Leben im Alter.

Unterstützen Sie uns!

Die Investitionen für die Sanierung, Erneuerung und Weiterentwicklung der Siedlung Zähringer belaufen sich auf 5,7 Millionen Franken. Der sgf Bern ist auf die grosszügige Unterstützung von Institutionen, Organisationen, gemeinnützigen Geldgebern und Privaten angewiesen. Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie es, dass Frauen im Pensionsalter, die in bescheidenen finanziellen Verhältnissen leben, in der Berner Innenstadt bezahlbaren Wohnraum finden und bis ins hohe Alter selbstständig wohnen können.

Ihre Ansprechpersonen:

Brigitta Stutzmann, Präsidentin
Telefon
brigitta.stutzmann(at)sgfbern.ch

Marianne Jäggi, Vorstandsmitglied
Telefon
marianne.jaeggi(at)sgfbern.ch

sgf Bern
Liegenschaftsverwaltung
Fischerweg 3
3012 Bern
Telefon 031 305 22 55
info(at)sgfbern.ch